17. Oktober 2018

Windows Server Supportende

Ab in den Ruhestand mit Windows 7 und 2008er-Servern


Achten Sie auf eine rechzeitige, reibungslose Umstellung.

Haben Sie an Ihrem Arbeitsplatz noch Windows 7 bzw. bei Ihren Servern SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2, Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2 im Einsatz? Höchste Zeit, diese Systeme in den wohlverdienten Ruhestand zu schicken, rät Kufgem-IT-Berater Martin Schwaighofer:

„Im Juli 2019 endet der Support für die beiden SQL 2008-Server-Versionen und im Januar 2020 der Support für die beiden Windows Server 2008-Versionen sowie für Windows 7“

Ab diesem Zeitpunkt erhalten Sie keine Sicherheitsupdates, Hotfixes, kostenlosen oder bezahlten Support sowie keine technischen Ressourcen mehr für diese Technologien.

Für Apps und Daten, die lokal ausgeführt werden sollen, empfiehlt Microsoft, auf die neueste Version von SQL Server und Windows Server umzusteigen, um von den neuesten Sicherheitstechnologien und Innovationen zu profitieren: SQL Server 2017 und Windows Server 2016 bzw. der kommende Windows Server 2019. Kufgem bietet außerdem eine Vielzahl von Windows Server Software Defined-Lösungen, um Ihre Anforderungen im Rechenzentrum zu erfüllen.

Damit die Umstellung rechtzeitig eingeplant werden kann und problemlos über die Bühne geht, setzen Sie sich bitte so rasch wie möglich mit uns in Verbindung: schwaighofer@kufgem.at oder 05372 6902-610.

OK
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr