24. September 2018

Investition in die Zukunft: Start der Lehrlingsakademie

Ausbildungsoffensive gestartet


Zur Pressekonferenz der Lehrlingsakademie herrschte großes Interesse der Medien und auch der Wirtschaft.
Die bestehende Werkstatt für die Elektroinstallations-Lehrlinge wurde komplett modernisiert und mit neuen Maschinen ausgestattet.
Die beiden Lehrkräfte Lisa Noggler (li.) und Markus Windisch (re.) mit den Lehrlingsakademie-Ansprechpartnern Stephanie Winkler und Sabine Gutschi.
Auf innovative Lehrmaterialen und moderne Ausstattung wird in der Lehrlingsakademie viel Wert gelegt.

Mit der Pressekonferenz Ende September 2018 nahm die Lehrlingsakademie der Stadtwerke Kufstein und Kufgem offiziell ihren Betrieb auf. 

Bislang stellten beide Unternehmen jährlich drei bis vier Lehrlinge in verschiedensten Berufen ein, künftig soll auf zehn erhöht werden. „Geplant sind in Zukunft an die 30 bis 40 junge Menschen gleichzeitig auszubilden“, erklärt Wolfgang Gschwentner, kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Kufstein.

„Als dritte Säule neben Berufsschule und fachlicher Ausbildung am Arbeitsplatz wird die Ausbildung in der Lehrlingsakademie unsere Unternehmen als Kompetenzzentrum für IT- und Technik-Lehrberufe positionieren“, blickt Kufgem-Geschäftsführer Christian Mayer in die Zukunft.

Hierfür wurde umfassend investiert: eigene Räumlichkeiten, zwei Lehrkräfte, ein Klassenraum, ein Labor und eine Werkstatt stehen zur Verfügung. Modernes Lernen wird durch innovative Lehrmaterialen wie etwa dem humanoiden Roboter Pepper, einem 3D-Drucker, Raspberry Pi´s und Lego Mindstorms ermöglicht.

„Neben einer sehr guten fachlichen Ausbildung liegt uns auch die persönliche Entwicklung der jungen Menschen sehr am Herzen. Viele Aktivitäten konzentrieren sich auf die Förderung von sozialer Kompetenz und Teamgeist“, so die beiden Lehrlingsakademie-Zuständigen Sabine Gutschi und Stephanie Winkler. Die Initiative zeigt bereits Wirkung: „Die Lehrlinge sind von dieser neuen Art der Ausbildung begeistert und hochmotiviert“, ziehen die beiden Lehrkräfte Lisa Noggler und Markus Windisch eine erste positive Zwischenbilanz.

Schwerpunkte der Ausbildung in der Lehrlingsakademie sind

  • Ergänzung, Vertiefung der Lehrinhalte der Berufsschule
  • Verknüpfung von Theorie und Praxis in eigens dafür eingerichteten Räumlichkeiten
  • Projektorientiertes Arbeiten
  • Vertiefung von persönlichen Stärken und Interessen
  • Persönlichkeitstrainings
  • Social Skills

Auf der Webseite www.lehrling.tirol finden sich alle weiteren Informationen zur neuen Lehrlingsausbildung bei den Stadtwerken Kufstein und Kufgem.

Die Lehrlingsakademie ist eine Investition in die Zukunft der Jugendlichen. Aber auch in die wirtschaftliche Stabilität der beiden Unternehmen: „Wir haben in unseren Branchen einen hohen Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften und erwarten uns dadurch einen nachhaltigen Beschäftigungseffekt“, so Gschwentner und Mayer. Dabei kann diese Initiative als Leuchtturmprojekt für regionale Unternehmen dienen, da sich auch innovative Möglichkeiten zur Zusammenarbeit bei der Lehrlingsausbildung bieten. Es sind bereits Ausbildungsverbünde mit weiteren regionalen Unternehmen in Planung.

OK
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr